Kategorien
Best Practice

Mit starker Onlinepräsenz nachhaltiges Marketing als Autohaus betreiben

Seit fast zwei Jahrzehnten befinden sich die meisten Branchen in ständigem Wandel und suchen nach einem Gleichgewicht zwischen der traditionellen stationären Vermarktung und einer relevanten Onlinepräsenz. Das Onlinemarketing gilt mittlerweile auch für Autohändler als ausschlaggebendes Aushängeschild. Es gibt jedoch noch viele Autohändler, die aus Gewohnheit oder aufgrund mangelnder Expertise auf eine umfassende Onlinevermarktung verzichten. Auf längere Sicht wird sich daraus aber ein Nachteil entwickeln, da technische Innovation und die Identität des eigenen Autohauses eine der wenigen Möglichkeiten sein wird, sich in dieser standardisierten Branche von der Konkurrenz abzuheben.

Laut Arthur Kipferler von der Strategieberatung Berylls verschlägt es den Autokäufer von heute zuerst ins Internet, um interessante Modelle und deren Preise zu recherchieren. Bislang wird zwar der Kaufvertrag oft noch in Person unterschrieben, jedoch steigen die Zahlen der ausschließlich online gekauften Fahrzeuge kontinuierlich an. Die Online-Recherche der Kunden bedeutet auch, dass sie sehr gut informiert sind und mit zunehmend komplexen Fragen an die Berater von Autohäusern herantreten. Die Customer Experience gewinnt dadurch zusätzlich an Bedeutung, da die Berater ihren Kunden einen Mehrwert bieten müssen, der über das Bereitstellen von allgemein zugänglichen Informationen hinausgeht. Fahrzeuge gelten als langjährige, luxuriöse Investition, weshalb Kunden eine maßgeschneiderte persönliche Beratung und Kauferfahrung erwarten.

Um auf Vermarktungsplattformen und Autoportalen nicht unterzugehen, sondern die eigene Marke zu präsentieren und nachhaltige Kontaktpunkte zu potenziellen Kunden zu schaffen, ist die Onlinepräsenz und der Einsatz von bereichernden digitalen Tools unumgänglich.

Zunächst ist es essenziell, im Netz gut zu finden zu sein. Die eigene Webseite gilt heutzutage als Visitenkarte, Aushängeschild und Showroom. Sie kann außerdem gut zur Imagepflege des Unternehmens genutzt werden, was bei Luxusprodukten sehr wichtig ist.

Doch nicht nur die eigene Webseite ist ausschlaggebend, sondern auch die Social Media Präsenz. Facebook und Instagram erlauben es, mit potenziellen Kunden Dialoge zu starten und Leads zu generieren, wenn die Kanäle aktiv und nachhaltig betrieben werden. Das neue Facebook-Pixels zum Beispiel ist ein vielfältiges Marketingtool mit nützlichen Funktionen wie dem Retargeting.

Viele Studien haben ergeben, dass moderne Kunden außerdem mehr Videoinhalte des Autohauses mit den neuen Modellen sehen wollen. Von gefilmten Probefahrten bis hin zu virtuellen Rundgängen, je mehr die Kunden zu sehen bekommen, desto mehr heben Sie sich auf dem Markt ab und stärken Ihre Kundenbindung.

Wer noch einen Schritt weiter gehen und die Customer Experience durch eine persönliche Onlineberatung boosten möchte, sollte die Möglichkeit der Videoberatung testen. Dabei können sich Kunden in einem 1zu1 Gespräch individuell und ortsunabhängig beraten lassen. Bei den beratungsintensiven Produkten von Autohändlern bietet das einen klaren Mehrwert. Besonders über die neuen E-Autos haben viele Leute Fragen und Bedenken. “Wie funktioniert ein Elektroauto und wie groß ist die Reichweite? Wie lädt man ein Elektroauto und ist es günstiger als ein brennstoff-betriebenes Auto?”.

Um die Kunden mit ihren Fragen nicht allein zu lassen, sondern spontan Einblicke gewähren und Informationen bieten zu können, empfehlen wir die Nutzung des 1-Klick Videocall Widgets von CALLSTR.

CALLSTR ist eine browser-basierte Software, die unkompliziert in jede Webseite integriert werden kann und mit dem Anfragen von Kunden schnell und effizient bearbeitet werden können. Der persönliche Kontakt fördert das Nutzererlebnis und somit die Kundenzufriedenheit, das Vertrauen und die Kundenbindung.

Diese innovative Form der Beratung wird Sie zukünftig zusammen mit effektivem Onlinemarketing zum Revolutionär Ihrer Branche machen. Es wird Ihnen möglich sein, eine loyale Gruppe an Kunden und Interessenten aufzubauen, aus der Sie vielversprechende Leads und Umsätze generieren können.

Die Bedeutung des digitalen Marketings und von digitalen Angeboten wird immer wichtiger. Sie sollten also als Trendsetter der Digitalisierung vorangehen und die stationären und digitalen Möglichkeiten des Autohandels ausbauen und ergänzen!

Dieser Beitrag ist inspiriert von Artikeln von:

Konrad Weßner: Absatzwirtschaft.de,

Peter Fürsicht: Max2-consulting.de,

Thomas Geiger: Absatzwirtschaft.de,

Torben Ullmann: Pixelconcept.de

Spacewerk.de,

Newmotion.com,

Autoundwirtschaft.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.